Sie sind hier:

NEU: Ensembleförderung

Das Förderprogramm "Ensembleförderung Musik" soll professionellen freien Ensembles und Orchestern Freiräume für künstlerische Entwicklung schaffen, indem es eine systematische dreijährige Förderung gewährt, die für Künstlerhonorare sowie für allgemeine Kosten wie z.B. künstlerische Leitung, Dramaturgie, Recherchen, Organisation, Akquise, Buchhaltung, Probenräume oder auch für die Anschaffung von technischem Equipment zur Realisierung von qualitativ hochwertigen online-Präsentationen eingesetzt werden kann.

Ziel der Förderung ist es, freie Ensembles in die Lage zu versetzen, die Präsentation ihrer künstlerischen Arbeit zu professionalisieren, neue innovative Wege auszuprobieren und ihr künstlerisches Profil zu schärfen. Damit sollen die Arbeitsbedingungen der Ensembles insgesamt verbessert werden und das großstädtische Musikleben in Bremen durch die Vielfalt seiner Klangkörper in ihrer ganzen Breite plastisch werden.

Hier finden Sie die Fördergrundsätze der Ensembleförderung (pdf, 262.5 KB)

Zur Antragstellung nutzen Sie bitte das Antragsformular (docx, 35.8 KB). Einzureichen sind zudem der Kosten- und Finanzierungsplan 2020 (xlsx, 17.8 KB) bzw. der Kosten- und Finanzierungsplan 2021 bis 2023 (xlsx, 20.9 KB).

Bitte senden Sie die vollständigen Unterlagen an

Frau Gabriele Nogalski

Referatsleiterin
Theater, Tanz und Musik


Projektmittel für die Kulturförderung

Das zentrale Ziel der Projektförderung ist die künstlerische und kulturelle Profilierung Bremens in den verschiedenen Sparten. Dabei sollen besonders freie und nicht-institutionsgebundene Künstlerinnen und Künstler in den Blick genommen werden. Das Verfahren für die Vergabe der Projektmittel ist eröffnet. Die Formulare finden Sie hier. Die Ausreichung der Mittel orientiert sich an den Regularien der Haushaltsaufstellung für das kommende Jahr. Die Anträge sind postalisch an den Senator für Kultur, z.Hd. Frau Agnieszka Kotlowska, Altenwall 15/16, 28195 Bremen, und per Mail an projektmittel@kultur.bremen.de. zu richten.

Förder-Richtlinie Senator für Kultur (pdf, 91 KB)
Projektmittelliste 2019 (pdf, 607.8 KB)
Kosten- und Finanzierungsplan (xlsx, 16.6 KB)
Projektantrag 2020 (docx, 36.6 KB)

Formulare für die allgemeine Projektförderung in den Bereichen Bildende Kunst, Film und Medien, Literatur, Kulturaustausch/Städtepartnerschaft, regionale Kulturarbeit, interkulturelle Kulturarbeit, Kulturpädagogik und Stadtkultur

Kosten- und Finanzierungsplan Konzeptförderung (xlsx, 20.1 KB)

Formulare für die Projektförderung im Bereich Theater, Tanz, Musik und Performance

Kosten- und Finanzierungsplan Tanz, Theater, Musik und Performance (xlsx, 20.2 KB)
Kosten- und Finanzierungsplan Konzeptförderung Tanz, Theater, Musik und Performance (xlsx, 21.8 KB)

Mit externen Experten besetzte Fachjurys sprechen Empfehlungen für die Vergabe der Projektmittel aus.

Jury Theater:

Thomas Kaestle, freier Kulturjournalist, Kunstvermittler bei „Kunst umgehen“, Beiratsmitglied für Kunst im öffentlichen Raum, Hannover
Nina de la Chevallerie, Göttingen, Regisseurin, Dozentin für Literatur und Theaterpraxis an der Fachhochschule Ottersberg
Kaja Jakstat, Hamburg, Mitbetreiberin von „Zwei Eulen“, Büro für Dramaturgie und Produktion im Bereich der darstellenden Künste
Maja Altenstein, Theaterreferentin beim Senator für Kultur Bremen

Jury Tanz:

Sabine Gehm, künstlerische Leiterin Festival Tanz Bremen
Prof. Ingo Reulecke, 2006-2013 Leitung der Abteilung Tanz an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Dozent „Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz“, Berlin
Martina Kessel, Tänzerin, Tanzpädagogin; Kuratorin „Forum Choreografen und Tänzer“ für die Berliner Festspiele
Maja Altenstein, Referentin für Tanz beim Senator für Kultur Bremen

Jury Musik:

Andrea Rothaug, Geschäftsführerin des RockCity Hamburg e.V.
Thorsten Ahlrichs, Kantor, Organist und Spezialist für die Aufführungspraxis Alter Musik
Kilian Schwoon, Professor für Elektroakustische Komposition an der Hochschule für Künste Bremen
Gabriele Nogalski, Referatsleiterin beim Senator für Kultur

Jury Bildende Kunst:

Ingo Claus, Museum Weserburg
Künstlerinnenverband Bremen N.N.
Dr. Veronika Wiegartz, Gerhard Marcks Haus
Nadja Quante, Künstlerhaus Bremen
Stefan Jeep, Künstler
Dr. Annett Reckert, Städtische Galerie Delmenhorst
Dr. Ingmar Lähnemann, Städtische Galerie Bremen
Dr. Frank Laukötter, freier Kurator
Nicole Giese-Kroner, Syker Vorwerk
Bremer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler BBK N.N.
Roser Pfister, Referatsleiterin beim Senator für Kultur

Jury Stadtkultur und Interkultur:

Bärbel Reimann, ZGF
Katrin Jahn, Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. in Berlin
Michael Wendt,Geschäftsführer von Motte e.V. in Hamburg, benannt von Stadtkultur e.V.
Stylianos Eleftherakis, Geschäftsführer der Kulturwerkstatt Westend
Libuse Cerna,Vorsitzende des Bremer Rats für Integration
Britta Schmedemann, Zielgruppenbeauftragte der Stadtbibliothek Bremen
Ralf Perplies, Referatsleiter Kulturelle Bildung, Stadtkultur, Interkulturelle Kulturarbeit beim Senator für Kultur

Jury Literatur:

Tom Bresemann, Berlin, Autor und Herausgeber
Esther Willbrandt, Bremen, Literaturredakteurin
Regina Weber, Bremen, Redakteurin und Lektorin
Rose Pfister, Referatsleiterin beim Senator für Kultur

Jury Film und Medien:

Peter Roloff, Berlin und Bremen, Filmproduzent/Regisseur
Roxana Richters, Berlin, Filmproduzentin
Wilfried Hippen, Bremen, Kulturjournalist
Rose Pfister, Referatsleiterin beim Senator für Kultur

Informationen zum Vergabeverfahren der start Jugend Kunst Stiftung Bremen finden Sie hier Link zur Start Stiftung